Kein Wechselmodell gegen Widerstand eines Elternteils - Rechtsanwalt Mainz - Kanzlei Vollmer, Bock, Windisch, Renz, Lymperidis Mainz, Wiesbaden und Frankfurt

Kanzlei Vollmer, Bock, Windisch, Renz. Rechtstipps zum Thema Familienrecht – Umgangsrecht, Sorgerecht.

Rechtsgebiet: Familienrecht
Autor: Windisch
Datum: 2014/03

Kein Wechselmodell gegen Widerstand eines Elternteils

 

Oft können sich Eltern nach Trennung nicht darüber einigen, bei welchem Elternteil das Kind leben soll. Möglich ist es, dass ein Kind bei beiden Elternteilen jeweils die Hälfte der Zeit verbringt (sog. Wechselmodell). Dieses setzt jedoch voraus, dass die Eltern in der Lage sind, kontinuierlich zu kooperieren / kommunizieren und willens sind, sich über ein einheitliches Erziehungskonzept zu einigen und die Vorstellungen des jeweils anderen in Erziehungsfragen zu tolerieren. Gegen den Widerstand eines Elternteils kann das Wechselmodell nicht gerichtlich angeordnet werden (OLG Hamm, FamRZ 2012, S. 1883).

 

 

Windisch

Rechtsanwalt

Fachanwalt für Familienrecht