Reisekostenrecht - Rechtsanwalt Mainz - Kanzlei Vollmer, Bock, Windisch, Renz, Lymperidis Mainz, Wiesbaden und Frankfurt

Rechtsanwaltskanzlei Vollmer, Bock, Windisch, Renz. Rechtstipps zum Thema Steuerrecht.

Rechtsgebiet: Steuerrecht
Autor: Renz
Datum: 2008/04

Neues Reisekostenrecht ab 2008

Die umfangreichen Steueränderungen des Jahres 2008 haben erfreulicherweise eine Vereinfachung für viele Arbeitnehmer gebracht.

Wer bisher Reisekosten in seiner Steuererklärung geltend machen wollte, sah sich den schwierigen Unterscheidungen zwischen Dienstreise, Einsatzwechseltätigkeit und Fahrtätigkeit ausgesetzt. Diese Unterscheidungen spielen ab 2008 keine Rolle mehr. Das Lohnsteuerrecht stellt künftig allein darauf ab, ob es sich um eine beruflich veranlasste Auswärtstätigkeit handelt in Abgrenzung zum Begriff der regelmäßigen Arbeitsstätte. Wie diese Begriffe dann jedoch im Einzelnen auszulegen sind, ist nicht mehr ganz so einfach. Wichtigste Änderung ist, dass durch den Ablauf der bisherigen 3-Monats-Frist nach neuem Recht die auswärtige Tätigkeit nicht mehr zur regelmäßigen Arbeitstätte wird. Für den Ansatz der Verpflegungsmehraufwendungen gilt dagegen noch die 3-Monats-Regel, allerdings immer nur für die selbe Auswärtstätigkeit.



RA Andreas Renz
Sozius der Kanzlei Vollmer, Bock, Windisch, Renz
Dipl. Finanzwirt / Fachanwalt für Steuerrecht